• ✔ Unser Ladenlokal ist wieder regulär geöffnet!    ✔ Versandkostenfrei ab 50 €    ✔ Support: +49 (0) 911 9746690

Pfeifen, Brebbia, Stanwell, Vauen

Pfeifen

Die Pfeife braucht im Vergleich zu einer Zigarre mehr Aufmerksamkeit. Es gibt sehr viele Kriterien die zu beachten sind. Schon beim Stopfen muss man darauf achten, dass man den Tabak nicht zu dicht stopft, um zu vermeiden das man einen strengen Zugwiderstand hat. Weiter geht es auch schon beim Anzünden. Natürlich gibt es spezielle Pfeifenfeuerzeuge mit einem seitlichen Austritt. Doch lange Streichhölzer sind auch super dafür geeignet. Als einer der wichtigsten Punkte ist das wesentliche – das Rauchen. Zeit sollte man bei einer Pfeife unbedingt mitnehmen, um zu vermeiden das der Kopf zu heiß wird. Das sorgt dafür, dass die Pfeife unter Umständen schneller durchbrennt. Um auch in Zukunft was von seiner Pfeife zu haben, muss die Reinigung jedes Mal nach dem Rauchen erfolgen. Der Pfeifenkopf muss vollständig gesäubert werden, der Filter rausgenommen und um zum perfekten Ergebnis zu kommen, kommen die Pfeifenreiniger ins Spiel. Nachdem man seine Pfeife gepflegt hat sollte man ihr ca. 24 Stunden Zeit geben zum Erholen. Mittlerweile ist das Bruyereholz heute sehr präsent auf dem Weltmarkt. Fazit – die Pfeife ist vielleicht aufwendig, doch der Genuss welcher raus kommt rechtfertigt alle Aufgaben.

Die Pfeife braucht im Vergleich zu einer Zigarre mehr Aufmerksamkeit. Es gibt sehr viele Kriterien die zu beachten sind. Schon beim Stopfen muss man darauf achten, dass man den Tabak nicht zu... mehr erfahren »
Fenster schließen
Pfeifen

Die Pfeife braucht im Vergleich zu einer Zigarre mehr Aufmerksamkeit. Es gibt sehr viele Kriterien die zu beachten sind. Schon beim Stopfen muss man darauf achten, dass man den Tabak nicht zu dicht stopft, um zu vermeiden das man einen strengen Zugwiderstand hat. Weiter geht es auch schon beim Anzünden. Natürlich gibt es spezielle Pfeifenfeuerzeuge mit einem seitlichen Austritt. Doch lange Streichhölzer sind auch super dafür geeignet. Als einer der wichtigsten Punkte ist das wesentliche – das Rauchen. Zeit sollte man bei einer Pfeife unbedingt mitnehmen, um zu vermeiden das der Kopf zu heiß wird. Das sorgt dafür, dass die Pfeife unter Umständen schneller durchbrennt. Um auch in Zukunft was von seiner Pfeife zu haben, muss die Reinigung jedes Mal nach dem Rauchen erfolgen. Der Pfeifenkopf muss vollständig gesäubert werden, der Filter rausgenommen und um zum perfekten Ergebnis zu kommen, kommen die Pfeifenreiniger ins Spiel. Nachdem man seine Pfeife gepflegt hat sollte man ihr ca. 24 Stunden Zeit geben zum Erholen. Mittlerweile ist das Bruyereholz heute sehr präsent auf dem Weltmarkt. Fazit – die Pfeife ist vielleicht aufwendig, doch der Genuss welcher raus kommt rechtfertigt alle Aufgaben.

Filter schließen
 
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!